Impressum
Disclaimer
Die erste Ebene
Angesichts der großen Menge an möglichen Daten für eine einzige Operation werden in OP.Dok neue Wege beschritten, um den Bildschirmaufbau möglichst effektiv und benutzerfreundlich zu gestalten. Der dynamische, kaskadierende Bildschirmaufbau ermöglicht es, salopp gesagt, tausende von Feldern auf einer einzigen Bildschirmseite anzuzeigen. Insgesamt gibt es z.B. im SFA.dok Kniemodul mehr als dreitausend mögliche Eingabefelder, aber für jeden einzelnen Patienten sind es meistens nicht mehr als zwanzig bis fünfzig Felder, die tatsächlich ausgefüllt werden sollen. OP.Dok zeigt immer nur das was wirklich ausgefüllt wird.
Dateieingabemodus
Links sehen Sie das Objekt im Dateneingabemodus. Nur hier ist das Dateneingabeobjekt sichtbar. Im Dateneingabe-modus erscheint auf der Statusschaltfläche ein Minuszeichen.
Anzeigemodus
Im Anzeigemodus werden unterhalb oder neben dem Objekt eventuell vorhandene Unterobjekte angezeigt, wenn der gewählte Wert diese Unterobjekte benötigt. Das ist insbesondere bei Optionsgruppen (radiobuttons) und Kontrollkästchen (checkboxen) häufig der Fall. In unserem Falle wurde 'pathologisch' angekreuzt, daraus ergibt sich die Notwendigkeit, Unterobjekte anzuzeigen. Das Objekt mit seinen Unterobjekten sieht folgendermaßen aus. Die Unterobjekte werden im Dateneingabemodus gezeigt.
Abschlußmodus
Durch einen weiteren Klick auf die Statusschaltfäche ändert sich der Modus des Objekts wieder, Sie sehen es nun im Abschlussmodus. Der Abschlussmodus unterscheidet sich vom Anzeigemodus durch den Haken auf der Statusschaltfläche und dadurch, dass die Unterobjekte nicht angezeigt werden.
Es ist also dem Anwender überlassen, welche Aspekte der Dokumentation er zeigen will. Es werden nur die Felder gezeigt, die editiert werden (müssen), alle anderen bleiben unsichtbar und stören nicht den Blick auf das Wesentliche.
Die zweite Ebene
Unten sehen Sie den Mauszeiger beim Klick auf den pathologischen Röntgenbefund. Sobald die Option 'pathologisch' angeklickt wird, öffnet sich die nächste Ebene.
Screenshot: Arthrose als pathologischer Befund
Im Fall von Arthrose öffnet sich das Menü unten, mit Feldern zum Anklicken der Lokalisation. - Beachten Sie, daß die eingefärbten Felder grau (validiert) werden, sowie Sie Ihre Eintragungen vervollständigt haben. Diese farbliche Markierung durchzieht alle Ebenen und zeigt, wo die Dokumentation noch unvollständig ist.
Lokalisation der Arthrose
In das weiße Feld unten rechts schreiben Sie ihre Anmerkungen. Oder Sie setzen hier - mit einem Mausklick auf die Schaltfläche mit der Lupe - Ihre Textbausteine ein.