Impressum
Disclaimer
OP-Dokumentation ist ein Aspekt der Qualitätssicherung, der in Praxen und Kliniken immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Mit OP-Dok kann jede Operation an jedem Organ dokumentiert werden. OP-Dok ist zur Zeit für Knie- und Schulterarthroskopien erhältlich, aber prinzipiell muss nur das jeweilige medizinische Fachgebiet hinterlegt werden, um ein komplettes OP-Dokumentationssystem herzustellen.
Traditionell wird Software zur OP-Dokumentation von Ärzten in Zusammenarbeit mit Software-Spezialisten entwickelt. Der Transfer von Wissen zwischen Medizin und Programmierung aber ist aufwändig - und wiederholt sich von Fachgebiet zu Fachgebiet.

OP-Dok geht einen neuen Weg. OP-Dok ist so konzipiert, dass das Fachwissen der Spezialisten bei diesen verbleibt. Der aufwändige und letztlich immer mangelhafte Wissenstransfer unterbleibt, da der Programmierer von den medizinischen Details nur wenig bis gar nichts verstehen muss, und auch der Arzt keine Programmierkenntnisse braucht.

Mit OP-Dok kann ein computergewohnter Arzt selbständig ein OP-Dokumentationssystem herstellen, ohne eine einzige Zeile Programmcode zu schreiben.