Impressum
Disclaimer
Mit OP.Dok kann ein computergewohnter Arzt ein OP-Dokumentationssystem selbständig herstellen. Es ermöglicht:
  • Die medizinischen Inhalte und die Bildschirmgestaltung frei zu wählen.

  • Tausende von Datenfeldern bereitzustellen,

  • und zugleich eine schnelle und effiziente OP-Dokumentation zu gewährleisten.

Blick in einige Details
In einer OP.Dok-Anwendung können Sie in der Entwicklungsphase selbst Bildschirmobjekte erzeugen und gestalten. Sie können für jedes Objekt alle Eigenschaften, wie Farbe, Form, Ort, Funktion (Mußfeld?), Interaktion etc. beeinflussen. Hierzu müssen Sie keine Zeile Programmcode schreiben, sondern einfach nur auf das entsprechende Objekt klicken, um das untenstehende Formular zu öffnen. (Diese Funktion ist nur einem Anwender zugänglich, der mit den entsprechenden Rechten ausgestattet ist.)

In unserem Beispiel sind jetzt die Objekteigenschaften für das Objekt 'Röntgen' geöffnet. Hier können Sie folgende Merkmale bearbeiten:

  • Titel

  • Typ der Bildschirmobjekte, wie Optionsgruppe, Kontrollkästchen, Editierfeld, Textbox etc.

  • Werte, hier 'o.b.', 'pathologisch', 'nicht vorhanden'

  • Breite

  • Formatierungseigenschaften

  • Tooltiptext.



Auf den anderen Seiten des Formulars lassen sich noch viele andere Objekteigenschaften setzen.

Mit 'Ok' erscheinen Ihre Änderungen direkt in der Anwendung.
Ein erfolgreiches Projekt
Die OP-Software GmbH sieht ihre Aufgabe im Wesentlichen darin, Sie auf dem Weg zu Ihrer eigenen OP-Dokumentation bis zum Erfolg zu begleiten. Je nach Ihren freien Kapazitäten können Sie hierfür mehr oder weniger Unterstützung von uns anfordern. Gern erarbeiten wir mit Ihnen einen Maßnahmen- und Kostenplan für Ihr Projekt.